Tourismus und Stadtmarketing Enns GmBH

Historischer Rundweg

In Zusammenhang mit der Ausstellung „Donau. Fluch und Segen“ im Ennshafen und in Ardagger Markt hat der Museumverein Lauriacum die Schaffung eines Historischen Rundweges in Enns angeregt, der mit finanzieller Unterstützung durch die Stadtgemeinde Enns und die Kulturdirektion des Landes Oberösterreich verwirklicht werden konnte.

Die sechs Tafeln an historisch bedeutsamen Punkten im Ennser Stadtgebiet weisen auf vielfach wenig bekannte Details der Ennser Stadtgeschichte hin: das Salzamt am Hauptplatz, die römische Limesstraße am nördlichen Ausläufer des Stadtberges, die ehemalige Maria Anger-Kirche auf dem Areal des römischen Legionslagers, der frühere Salzhafen in Enghagen, der Ennshafen an der Mündung in die Donau und der Blick auf den früheren Anlegeplatz Eisenschwall an der Enns.

Als kundiger Begleiter tritt das Maskottchen Laurios als römischer Legionär oder als mittelalterlicher Gaukler in Erscheinung, der seine Fragen an Kinder und Erwachsene richtet.